Fortbildungs- und Unterstützungsangebote für Lehrpersonen

Angebote des OeAD

Logo des OeAD Agentur für Bildung und Internationalisierung © OeAD

Der OeAD ist Österreichs Agentur für Bildung und Internationalisierung. Seit sechzig Jahren beraten, fördern und vernetzen wir mit unseren zukunftsorientierten Programmen Menschen und Institutionen aus Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur. Anbei finden Sie einge Angebote, die bei der Umsetzung der Geräteinitiative "Digitales Lernen" hilfreich sind.

alle ausklappenalle einklappen

Angebote von eEducation

Logo eEducation © eEducation

Das NCoC eEducation Austria stellt eine Reihe von Unterstützungsangeboten für Schulen zur Verfügung, die digital fit werden möchten. Einige dieser Angebote finden Sie hier.

alle ausklappenalle einklappen

Angebote der Virtuellen PH

Logo der Virtuellen PH © Virtuelle PH

Das NCoC (National Center of Competence) Virtuelle Pädagogische Hochschule ist Innovationshub für digitale Bildungstrends und Unterstützungspartnerin der Pädagogischen Hochschulen. Die Virtuelle PH unterstützt und berät bei der Umsetzung von digital-innovativen Lehr- und Lernkonzepten. Einige dieser Angebote finden Sie hier.

alle ausklappenalle einklappen
  • Die Virtuelle PH bietet den Distance Learning MOOC (Massive Open Online Course) auch weiterhin online an. Dieser soll helfen, Pädagoginnen und Pädagogen auf das Unterrichten in Blended- und Distance-Learning-Settings unter Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien gut vorzubereiten.

  • Im digi.konzept MOOC der Virtuellen PH lernen Sie im eigenen Tempo und ortsunabhängig auf welchen Ebenen ein Schulentwicklungsprozess wirksam wird, welche Bedeutung die Digitalisierung für die Schulentwicklung hat und wie Sie Visionen einer digitalen Schule an Ihrem Standort bzw. in Ihrem Unterricht Schritt für Schritt verwirklichen können.

  • Als Initiative des BMBWF und Saferinternet.at bietet derSIMOOC "Das Internet in meinem Unterricht? Aber sicher!" einen Überblick darüber, wie die Vorteile des Internets genutzt werden können und man dabei gleichzeitig auf der sicheren Seite bleibt. Die aktive Phase startete am 4. Oktober 2021 und wird acht Wochen von zwei Moderatorinnen und Moderatoren der Virtuellen PH betreut.

  • Der MiniMOOC ist eine Maßnahme des BMBWF im Rahmen des 8-Punkte- Plans für den digitalen Unterricht und der Geräteinitiative Digitales Lernen. Sie lernen hier aus einem Repertoire an unterschiedlichsten Methoden und Aktivitäten, mobile Endgeräte im eigenen Fachunterricht einzusetzen und eigene Unterrichtssequenzen zu planen. Der zweiwöchige Self-paced-Kurs kann im individuellenTempo absolviert werden und besteht aus sieben Modulen.

  • Die Virtuelle PH bietet anlässlich der Geräteinitiative "Digitales Lernen" diverse eLecture Reihen an, die Sie auf den Einsatz der Geräte im Unterricht vorbereiten. 

Angebote weiterer digitaler Bildungseinrichtungen

Studentinnen und Studenten die Ihre Hüte in die Höhe werfen. © Pexels/Emily Ranquist

Im Folgenden finden Sie noch weitere Angebote zu spannenden Informationsquellen und Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrpersonen, die sich digital fortbilden möchten.

alle ausklappenalle einklappen
  • Das Demokratiezentrum Wien ist eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung mit Aufgaben in der Demokratieforschung und der Demokratiebildung. Als Forschungseinrichtung leistet das Demokratiezentrum Wien einen wesentlichen Beitrag dazu, das Wissen über demokratische Prozesse und die Anwendung neuer Erkenntnisse in der politischen Bildung zu erweitern. Zusätzlich bietet es zahlreiche praktische Angebote, Informationsmaterialien und didaktische Anregungen, die helfen, Politische Bildung auf verschiedenste Weise und in verschiedenen Kontexten umzusetzen. Ein solches Angebot ist der Digital Citizenship MOOC (DiCiMOOC), der über die Rolle von Online- und Sozialen Medien im Kontext von Demokratie und politischer Bildung informiert.

  • Die Digital LEVEL-UP Licence (DLUL) unterstützt Schüler/innen und Lehrer/innen bei der Implementierung der digitalen Geräte im Rahmen der Geräteinitiative "Digitales Lernen". Dort werden kostenlos Checklisten, Arbeitsmaterialien (ausfüllbare PDFs, etc.) und Links zur Verfügung gestellt, die Hilfestellungen und Impulse für einen kompetenzorientierten Einsatz der Geräte im Unterricht bieten.

  • Einen Überblick über Angebote von pädagogischen Hochschulen können Sie auf der digifolio Website gewinnen. Die Suchfunktion ermöglicht, nur jene Angebote zu finden, die zu Ihren Interessen passen.

  • Die PH NÖ bietet für das Wintersemester 2021/22 einen Hochschullehrgang zur IT-Systembetreuung an Schulen an.

  • Die KPH Wien/Krems bietet für den Bereich der Digitalen Bildung und Medienbildung Unterstützungsangebote und Fort- und Weiterbildungen und Schulentwicklung an.

    Alle Informationen sind über diese Bereiche auf der KPH-Homepage abrufbar:

    Nutzen Sie das Portal https://bildung.kphvie.ac.at/, um aus dem aktuellen Fort- und Weiterbildungsangebot der KPH Wien/Krems mit dem Fokus Digitale Schule - Digitales Lernen zu wählen.

  • Andrea Prock, Lehrerin an der MS 2 Jenbach und E-Learning-Beraterin für die Tiroler Mittelschulen, hat gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen sog. Padlets (digitale Pinnwände) zur Digitalen Schule erstellt. Diese geben einen Überblick über die Initiative, Leitfäden, Unterstützungspakete, Fortbildungen und vieles mehr.

  • eduvidual.at ist eine Lernplattform, die Lerninhalte, Übungen und vieles mehr für Schüler/innen zur Verfügung stellt. Das Team von eduvidual.at bietet auch regelmäßig Fortbildungen für eduvidual.at-Anfänger/innen und Fortgeschrittene online an. Vergangene und kommende Webinare werden direkt auf der Lernplattform veröffentlicht.

  • LMS.at fungiert als offizielle Lernplattform des BMBWF und bietet für Lehrer/innen, Schüler/innen und Erziehungsberechtigte viele Möglichkeiten: vom einfachen Verteilen von Aufgaben bis hin zu fertigen Kursen mit kostenfreien Übungsmöglichkeiten und digitalem Mitteilungsheft.