Stimmen aus der Praxis: Programmierprojekt zum Bildungspreis „Klasse! Lernen. Wir sind digital.“

6. Juli 2023 Schule
Die Schüler/innen des BRG/Borg Schoren in Dornbirn zeigen mit dem Projekt „Coding 3r1 - from playground zero to swift playground hero“ wie die Digitale Grundbildung umgesetzt werden kann. Lesen Sie hier ihren Erfahrungsbericht!

Die Klasse 3R1 des BRG/Borg Schoren in Dornbirn beschäftigte sich im Fach Digitale Grundbildung drei Monate lang mit der textuellen Programmierung mittels der Programmiersprache Swift bzw. der Bibliothek SwiftUI. Programmiert wurde dabei mit der App „Playgrounds“. Im Zuge des Bildungspreises „Klasse! Lernen. Wir sind digital.“ entwickelte sie dann das Projekt „Coding 3r1 – from playground zero to swift playground hero“ und zeigt eindrucksvoll, wie mit den Geräten der Weg zur Digitalisierung bestritten wird.

Die Schüler/innen kreierten in Kleingruppen selbstständig eigene Apps und präsentierten diese bereits öffentlich an der Schule. Die Apps reichten von einem einfachen Taschenrechner, einer Foto-App, einem Witze-Generator, einer Quiz-App, einem Farbengenerator bis hin zu kleinen Animationen.

Das Projekt des BRG/Borg Schoren zeigt nachhaltige Veränderungen des digitalen Unterrichts. Die eigens für das Projekt erstellten Lernunterlagen zur Programmiersprache und der App, sowie die Programmierkonzepte der Schüler/innen bilden die Lehrunterlagen für das Fach Digitale Grundbildung der kommenden Jahre.

Stimmen aus der Praxis:

DI (FH) Mario Wüschner MA MSc, Lehrperson für Medieninformatik

„Die Geräteinitiative des BMBWF, bestens organisiert durch den OEAD, hat aus meiner Sicht die Sekundarstufe 1 innerhalb kürzester Zeit auf ein neues digitales Niveau gehoben. Den größten Vorteil in der Nutzung der mobilen Geräte sehe ich darin, dass sie jeden Tag fächerübergreifend genutzt werden.  Einer der wichtigsten Lerneffekte ist bereits der gewohnte Umgang mit dem eigenen Gerät selbst, wie etwa Speichern, Freigeben, Installieren, Tastatur-Anschließen, Updates, digitale Kommunikation, Lösen von technischen Problemen etc.

In vergangenen Jahren scheiterten digitale Initiativen schon daran, dass nicht kontinuierlich Geräte für Lehrpersonen und Schüler/innen zur Verfügung standen. Jetzt kann jede Lehrperson davon ausgehen, dass die Schüler/innen ihr Gerät beherrschen, dass das Gerät von und in der Schule verwaltet wird und dass man sich auf die digitalen Lernszenarien fokussieren kann.

Ich würde sogar behaupten, dass das verpflichtende Schulfach Digitale Grundbildung (ein echter digitaler Meilenstein) ohne Geräteinitiative schwer möglich gewesen wäre.“

Andrea Radulovic, Klasse 3R1

„Ich finde es gut, dass wir ein Tablet haben und es im Unterricht nutzen dürfen. Es ist in jedem Fach hilfreich, da man immer sofort recherchieren kann. Wir Schüler/innen können auch daheim mit dem Gerät lernen. Falls man seine Bücher oder Hefte daheim vergessen hat, macht man mit dem mobilen Gerät seine Notizen. Meine Lieblings-App ist „Playgrounds“. Damit lernt man sehr viel über das Programmieren einer App. Ich finde es sehr interessant und spannend.“

Melisa Cetinkaya, Klasse 3R1

„Schon vor längerer Zeit nahm meine Klasse am Bildungspreis teil, bei dem wir in Gruppen eine App auf dem Tablet entwickelten. Das Programmieren lernten wir im Schulfach Digitale Grundbildung mit unserem eigenen Gerät. Gemeinsam mit unserem talentierten Programmierer, meinem Mitschüler, erstellten wir eine innovative App, die wir stolz anderen Schüler/innen präsentierten. Es hat mir großen Spaß gemacht und ich bin dankbar für die wertvolle Erfahrung.“

Julian Opava, Klasse 3R1

„Ich finde den Unterricht mit dem mobilen Gerät echt klasse! Es ist superpraktisch und macht das Lernen viel interessanter. Die interaktiven Möglichkeiten und die vielen Apps helfen uns Schüler/innen Inhalte besser zu verstehen und auch mit Spaß dabei zu sein. Am liebsten arbeite ich an der Programmiersprache Swift mit Playgrounds. ChatGPT habe ich auch schon ausprobiert.“

Der Bildungspreis "Klasse! Lernen. Wir sind digital."

Weitere Informationen zum Bildungspreis finden Sie ab Herbst 2023 auf unserer Digitales Lernen Website.

Mehr Informationen zum Preis, den Einreichkriterien und den Auszeichnungen finden Sie hier und unter https://ars.electronica.art/prix/de/klasselernen/klasselernen2023

 

Information: Bitte beachten Sie das Veröffentlichungsdatum der Newsbeiträge. Informationen können sich laufend ändern, Newsbeiträge werden jedoch nicht aktualisiert. Bitte prüfen Sie https://digitaleslernen.oead.at/news auf aktuelle Informationen.

Aktuelle Meldungen