Für Schulen: Zuweisung von Geräten in der Applikation

26. September 2022 OeADSchule
Eine Frau sitzt vor dem Laptop und besucht eine Website.
So funktioniert die Gerätezuweisung von Klassengeräten und Kustodinnen- und Kustoden-Geräten sowie das Verschieben von Seriennummern in ein anderes Schuljahr.

Teilnehmende Schulen haben vor kurzem ein Infomailing des OeAD erhalten, in welchem der Prozess der Zuweisung von Klassengeräten und Kustodinnen- und Kustoden-Geräten sowie das Verschieben von Seriennummern in ein anderes Schuljahr erklärt wurden. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die notwendigen Schritte. 

Zuweisung Klassengeräte

Alle Klassengeräte sind als solche in der Applikation zur Verwaltung der Geräteinitiative „Digitales Lernen“ auszuweisen. Nach den Bestimmungen des § 2 SchDigiG stellt der Bund drei Geräte je teilnehmender Klasse in den Schuljahren 2021/22 und 2022/23 zur Verfügung. Beachten Sie hierbei bitte, dass dementsprechend ein Limit gilt und Sie als Schule maximal drei Geräte je teilnehmender Klasse als Klassengerät zuweisen können.
Ausnahmen können sowohl Bundesschulen als auch Pflichtschulen bilden, deren Klassengeräte durch den Bund bzw. das jeweilige Bundesland aufgestockt wurden.
Sollten Sie demnach mehr als die drei vorgesehenen Klassengeräte pro Klasse zuweisen wollen, weil Sie mit mehr Klassengeräten ausgestattet wurden, informieren Sie bitte den Support der Geräteinitiative unter .
Anschließend kann Ihnen der Support ermöglichen, zusätzliche Klassengeräte zuzuweisen, die entsprechend kategorisiert sind (Klassengerät Bund oder Klassengerät Land).

So funktioniert es:

  • Antwort auf diese E-Mail an:
  • Benötigte Information als Text in der E-Mail (kein Anhang):
    • SKZ,
    • Seriennummer(n) überzähliger oder nicht zugewiesener Geräte,
    • Kategorie: Klassengerät Bund oder Klassengerät Land

 

Verwendung überzähliger Geräte SJ 2021/22 als Klassengeräte 2022/23

Weiters werden an den Standorten vorhandene überzählige Geräte im Zuge der Auslieferungen für das Schuljahr 2022/23 als Klassengeräte des Schuljahres 2022/23 gemäß § 2 SchDigiG einberechnet. Dementsprechend sind überzählige Geräte aus dem Schuljahr 2021/22 für den Bedarf an Klassengeräten im Schuljahr 2022/23 vorgesehen. Dies bedeutet, dass Sie im Rahmen der Auslieferung im Herbst 2022 entsprechend weniger Klassengeräte erhalten können.
Diese überzähligen Geräte aus dem Schuljahr 2021/22 müssen nun für das Schuljahr 2022/23 als Klassengeräte zugewiesen werden. Nachdem es Ihnen als Schule in der Applikation nicht möglich ist, Geräte von einem Schuljahr in das nächste zu schieben, informieren Sie auch hier bitte den Support der Geräteinitiative.
So funktioniert es:

  • Antwort auf diese Mail an:
  • Benötigte Information als Text in E-Mail (kein Anhang):
    • SKZ,
    • Seriennummer(n) überzähliger Geräte,
    • Thema: Übertrag der Geräte ins Schuljahr 2022/23 als Klassengerät

 
In Einzelfällen, in welchen noch zahlreiche nicht zugewiesene Geräte im Schuljahr 2021/22 vorhanden waren, kann es auch sein, dass nicht zugewiesene Geräte von Ihrer Bestellung für das Schuljahr 2022/23 abgezogen wurden. Sollten Sie unsicher sein, ob Sie die korrekte Anzahl erhalten haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls schriftlich an unser Support Team.
 

Kustodinnen und Kustoden-Geräte

Sollten unter den nicht zugewiesenen Geräten Kustodinnen oder Kustoden-Geräte aufscheinen, welche im Schuljahr 2021/22 ausgegeben wurden, wird ebenso unter Angabe von SKZ und Seriennummer um Information an den Support der Geräteinitiative unter ersucht. Die Kategorisierung dieser als Schulungsgeräte wird zentral vorgenommen.
So funktioniert es:

  • Antwort auf diese Mail an:
  • Benötigte Information als Text in Mail (kein Anhang):
    • SKZ,
    • Seriennummer des überzähligen oder nicht zugewiesenen Gerätes,
    • Kategorie: Schulungsgerät

 
WICHTIG: Je Schule kann maximal ein Gerät als Schulungsgerät deklariert werden.
 
Sollten Sie Fragen zu einem dieser Prozesse haben, steht Ihnen unser Support-Team gerne zur Verfügung. Beachten Sie bitte, dass aktuell ein sehr hohes Aufkommen im Digitales Lernen Support herrscht und Sie daher ggfs. etwas länger auf eine Antwort warten müssen. Wir danken für Ihr Verständnis.

 

 

Information: Bitte beachten Sie das Veröffentlichungsdatum der Newsbeiträge. Informationen können sich laufend ändern, Newsbeiträge werden jedoch nicht aktualisiert. Bitte prüfen Sie https://digitaleslernen.oead.at/news auf aktuelle Informationen.