Gerätetypen: Die Notebooks und Chromebooks stehen fest!

2. Juni 2021
Laptop steht auf Tisch in einem Restaurant
Die Ausschreibung ist in den Bereichen der Notebooks und Chromebooks nun abgeschlossen - lesen Sie mehr über den Lieferanten und die konkreten Produkte!

Der von der Bundesbeschaffung GmbH durchgeführte EU-weite Ausschreibungsprozess für die Beschaffung der Notebooks und Tablets im Zuge der Geräteinitiative „Digitales Lernen“ ist nun teilweise abgeschlossen. Jede teilnehmende Schule konnte aus folgender Auswahl den zu ihrem pädagogischen Konzept passenden Gerätetyp frei wählen:

  • Android Tablets
  • iPadOS Tablets
  • Chromebooks
  • Windows Notebooks
  • Windows Tablets (mit vollwertiger Betriebssystem-Lizenz)
  • Refurbished (gebrauchte) Notebooks (mit Windows Betriebssystem)

Diese Ausschreibung ist in den Bereichen der Notebooks und Chromebooks nun bestandsfest. Das bedeutet, dass ein konkretes Produkt und ein Lieferant ausgewählt wurden!

In der Kategorie Notebook erhielt die Firma CANCOM a+d IT Solutions GmbH mit dem Produkt Lenovo ThinkPad E14 den Zuschlag:

  • Kosten des Gerätes: € 430,20
  • Privater Eigenanteil gemäß § 5 Abs 2 SchDigiG im Ausmaß von 25% der Gerätekosten: € 107,55
  • Technische Spezifikationen:
    • Displaygröße: 14 Zoll
    • Bildschirmauflösung: 1920x1080 Pixel
    • CPU-Modell: i3-10110U mit 2 Prozessorkernen und 4 Threads
    • Arbeitsspeichertyp: DDR4 mit 8 GB
    • Speicherkapazität: 256 GB SSD
    • Anschlüsse: USB (A, C), WLAN, Bluetooth und HDMI
    • Gesamtgewicht: maximal 1,7 kg

In der Kategorie Chromebook erhielt die Firma OMEGA Handelsgesellschaft m.b.H. mit dem Convertible-Produkt Acer R752T-C26N den Zuschlag:

  • Kosten des Gerätes: € 337,08
  • Privater Eigenanteil gemäß § 5 Abs 2 SchDigiG im Ausmaß von 25% der Gerätekosten: € 84,27
  • Technische Spezifikationen:
    • Displaygröße: 11,6 Zoll
    • Bildschirmauflösung: 1366x768 Pixel
    • CPU-Modell: Intel N4120 mit 4 Prozessorkernen und 4 Threads
    • Arbeitsspeichertyp: DDR4 mit 8 GB
    • Speicherkapazität: 64 GB Flash (erweiterbar)
    • Anschlüsse: USB (A, C), WLAN und Bluetooth
    • Gesamtgewicht: 1,25 kg

Die Ausschreibung in den Tablet-Bereichen ist noch nicht bestandsfest. Das bedeutet, dass noch keine konkreten Produkte bekanntgegeben werden können. Wir informieren Sie darüber, sobald auch hier die Details feststehen.

Für alle ausgeschriebenen Produkte gilt eine 4-jährige Garantiedauer. Nähere Informationen zu den Garantiemodellen erhalten Sie im Rahmen des Informationspaketes im Juni.

Weitere Informationen zur Geräteauslieferung

Die Auslieferung an den jeweiligen Schulstandort wird aus logistischen Gründen über einen Zeitraum von fünf Wochen geschehen. Das bedeutet, dass von der Belieferung des ersten Schulstandortes bis zur Belieferung des letzten ein Zeitraum von mindestens fünf Wochen einzuberechnen ist. Wann genau die Geräte an die jeweilige Schule geliefert werden, wird rechtzeitig bekanntgegeben werden! Die Geräte werden jedenfalls nicht in unterrichtsfreien Zeiten angeliefert werden.

Befreiung vom privaten Nutzungsanteil (Selbstkostenanteil):

Für Erziehungsberechtigte ist ein einmaliger Selbstkostenanteil von 25% des Gerätepreises für die private Nutzung zu tragen. Dieser kann jedoch unter bestimmten Bedingungen erlassen werden: Erziehungsberechtigte von Schülerinnen und Schülern können unter bestimmten Voraussetzungen (Erlassgründen) einen Antrag auf Befreiung vom Selbstbehalt stellen. Folgende Erlassgründe sind vorgesehen:

  • Wenn für ein im gleichen Haushalt lebendes Geschwisterkind im vorangegangenen Schuljahr eine Beihilfe1 bezogen wurde, oder
  • wenn die Schülerin oder der Schüler in einem Haushalt lebt, in welchem die Mindestsicherung, eine Ausgleichszulage2 oder Notstandshilfe3 bezogen wird, oder
  • wenn für den Haushalt eine Befreiung von den Rundfunkgebühren4 vorliegt.


Erziehungsberechtige, die einen Antrag auf Erlass stellen, müssen auf elektronischem Wege ein amtliches Dokument (einen Bescheid) einbringen, das den Bezug einer der oben genannten Leistungen bestätigt.

1. Folgende Beihilfen gelten als Erlassgrund: Beihilfen gemäß § 9 oder § 11 des Schülerbeihilfengesetzes 1985 oder § 1 des Studienförderungsgesetzes 1992

2. Ausgleichszulage gemäß § 292, 293 Allgemeines Sozialversicherungsgesetz (ASVG) §§ 149, 150 Gewerbliches Sozialversicherungsgesetz (GSVG) oder §§ 140, 141 Bauern-Sozialversicherungsgesetz (BSVG)

3. Notstandshilfe gemäß § 33 Arbeitslosenversicherung 1977

4. Befreiung von Gebühren gemäß § 3 Abs. 5 Rundfunkgebührengesetz, BGBl I 159/1999